Faszinierendes Video von Rezo (ht Victor Venema), über die (un)subtilen Ähnlichkeiten zwischen Verschwörungstheorieenbehauptungen und Presse. Hatte zwar die Aufregung über ‘die Zerstörung der CDU” letztes Jahr mitbekommen aber mir das Video nie angeschaut. Ich bin ja kein Teil des Deutschen politischen Diskurses. Das funktionieren der Presse, und wie man im eigenen Umfeld mit auftauchenden Verschwörungsbehauptungen umgeht ist aber eine allgemeine Angelegenheit. Ist lange her das ich mir eine Stunde lang ein Video angeschaut habe. Crap detection als Bürgerpflicht also. Auf Deutsch diesmal. Damit man die ‘Kackmoves‘ der Presse häufiger denunziert. (habe also auch einige Neudeutsche Begriffe dazu gelernt 😀 )

(this is not a Youtube embed, but a link to the video)

(Und ja, warum verlinken Zeitungen online nicht routinenmäßig auf ihren Quellen? Ist es vielleicht möglich vielleicht weil sie Angst vor kritischen Blicken haben? Wird man wohl noch fragen dürfen, oder? Ey? 😉 )

One reaction on “Die (Selbst)Zerstörung der Presse

  1. @ton Gutes Deutsch. So weit ich da beurteilen kann. “Und ja, warum verlinken Zeitungen online nicht routinenmäßig auf ihren Quellen? Ist es vielleicht möglich vielleicht weil sie Angst vor kritischen Blicken haben? Wird man wohl noch fragen dürfen, oder? Ey? “

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.